Sonntag, 4. Oktober 2015

Katleen Rousseau

Sehr gut, du hast es geschafft, zu mir zu gelangen. Es war nicht einfach, es kostete dich gewiss ein wenig Überwindung. Doch nun beginnt der Lauf gegen die Zeit. Mein Leben und das von vielen Unschuldigen liegt in deinen Händen. Du entscheidest, ob ich zu dem Mann den ich begehre, zurückkehren und ihn lieben kann, oder, ob der Schlächter von Paris mich zu seiner Marionette, zu seinem Opfer macht. Wähle weise, auch wenn es dir schwer fällt.

Du willst wissen, wie ich in dieser Situation gelandet bin?

Die Antwort auf diese Frage findest du hier, im Anfang meiner Geschichte.

Um deine Aufgabe gut zu erfüllen, musst du dich mitten in die Story werfen, dich den Buchseiten hingeben, die Sätze verschlingen, um deinem Gegner ebenbürtig zu werden. Sei gewarnt, dein Weg ist nicht leicht. 430 Seiten musst du bezwingen, bevor du am Ende das finden kannst, was mir die verdiente Rache bringt. Ich wünsche dir Freude, Trauer, Schmerz, Glück, Leidenschaft. Durchlebe, was auch ich durchleben musste, leide und erfreue dich an meiner Seite. Sei mein Schatten, mein Retter, mein treuester Freund. Teile meine Emotionen, meine Verzweiflung und erkenne, dass es nicht immer eindeutig Schwarz oder Weiß, Gut oder Böse gibt. Bezwinge den Schlächter und lerne meine Verbündeten kennen. Ich zähle auf dich und werde dir auf ewig dankbar sein.



Katleen Rousseau



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen